Spanien

Universität des Lebens

 

“Viaje es la universidad de la vida.” / “Reisen ist die Universität des Lebens.”
– Vater Ernesto

 

Die Herberge in Güemes ist etwas ganz Besonderes, daher verdient sie in meinem Blog auch ihren eigenen Artikel. Sie trägt den charmanten Namen “La cabaña del abuelo Peuto“, zu deutsch also etwa “die Hütte von Großvater Peuto”. Eröffnet wurde sie von einem Priester, Vater Ernesto, der in diesem Gebäude das Licht der Welt erblickte, im Laufe seines Lebens die ganze Welt bereiste und schließlich zurück kam, um in Güemes eine Herberge zu eröffnen. Viele Jahre wurde das fast zerfallene Geburtshaus von Freiwilligen wieder errichtet und um mehrere Gebäudeteile erweitert, sodass dieser Ort vor etwa 35 Jahren als Stätte sozialer Arbeit eröffnet werden konnte. Seither beteiligt sich die Cabaña an sozialen Projekten in Entwicklungsländern und setzt sich für die Jugend in der Region ein. Seit etwa 18 Jahren dient dieses Haus nun auch als Herberge für Pilger auf ihrem Weg nach Santiago. Dennoch beteiligen sich alle hier arbeitenden Menschen ehrenamtlich und die Finanzierung funktioniert vollständig auf Spendenbasis.

Die Philosophie dieser Herberge ist sehr herzergreifend, denn uns wurde bei unserem Aufenthalt klar gemacht, dass dieses Haus zwar offiziell Vater Ernesto gehört, es aber eigentlich Eigentum aller Menschen ist, die Hilfe brauchen, Asyl suchen, gütigen Herzens sind und/oder dazu beitragen, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. Selbst im Testament von Vater Ernesto ist es schriftlich festgehalten, dass nach seinem Ableben die Herberge nach dieser Philosophie weiterzuführen ist. Wenn das nicht gelingen sollte, steht ebenfalls geschrieben, dass alles Eigentum verkauft und das Geld an soziale Projekte in Entwicklungsländern gespendet werden soll.

Als Pilger wird man in der Herberge sehr herzlich empfangen, bekommt einen Schlafplatz, Abendessen, Frühstück, hat Sanitäranlagen zur freien Verfügung sowie eine kleine Bibliothek. Im gesamten Gebäudekomplex kann man sich eine kleine aber feine Sammlung an Mitbringseln und Fotografien ansehen, die Vater Ernesto auf seiner großen Weltreise zusammengesammelt hat.

(Foto: Außenansicht der Herberge)

(Foto: Pilger beim gemeinsamen Abendessen)

(Foto: kleine Bibliothek und Sammlung an Fotografien)

(Foto: weitere Außenansicht der Herberge)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.